Humboldt-Gymnasium Eichwalde Beratungsstützpunkt für Begabtenförderung Netzwerkschule im Netzwerk Zukunft
 Bewertungsgrundsätze zur Sprachbildung "Der Mensch ist nur Mensch durch Sprache" (Wilhelm von Humboldt") Zur Umsetzung des landesweiten 5-Punkte-Programms zur Verbesserung der Sprachleistungen gilt am Humboldt-Gymnasium ab dem 4.11.2019 : Die Sprachbildung findet in allen Fächern als Teil des Fachunterrichts, nicht gesondert, statt. In allen Fächern werden bei schriftlichen Arbeiten Ausdruck, Rechtschreibung/Grammatik/Zeichensetzung sowie die äußere Form in die Bewertung der Arbeit je nach Beschluss der Fachkonferenz bzw. weiteren rechtlichen Grundlagen mit einbezogen. Im Fach Deutsch gilt: in Klasse 5/6 in jeder schriftlichen Arbeit ein Rechtschreibteil                         in Klasse 7-9 mindestens einmal jährlich eine Klassenarbeit zur "Rechtsschreibkompetenz"                          in Klasse 10 einmal jährlich eine Lernerfolgskontrolle zur "Rechtschreibkompetenz" Es werden, soweit nicht fachspezifisch anders geregelt, folgende Zeichen zur Korrektur der Sprache in Klasse 5-12 angewendet: Korrekturzeichen