Humboldt-Gymnasium Eichwalde Beratungsstützpunkt für Begabtenförderung Netzwerkschule im Netzwerk Zukunft
Unsere Leistungs- und Begabtenklasse Auf dieser Seite berichten wir über die außerunterrichtlichen Aktivitäten unserer Leistungs- und Begabungsklassen. Exkursion der 6a ins DLR    Am 06.05. besuchte die 6a zum ersten Mal das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Adlershof. In zwei Workshop-Runden wurde experimentell die Brechung erforscht und 3D-Bilder erstellt bzw. deren Besonderheiten untersucht.  Zum Abschluss gab es noch einen Ausblick in die zukünftigen Veranstaltungen: So wurden Roboter zum Leben erweckt, das eigene Körpergewicht auf verschiedenen Himmelskörpern gemessen und mit einer Wärmebildkamera gearbeitet. Ein Highlight war sicherlich die Untersuchung echten Meteoritengesteins unter dem Mikroskop. Ein vollends gelungener Tag im DLR, der sicherlich nicht der letzte sein wird… Oliver Hese  Februar 2017: Die 9a unterwegs im Bundesrat und der Landesvertretung Brandenburg Preisverleihung für Klasse 6 Im diesjährigen Wettbewerb „Mathe im Advent“ hat die Klasse 6 einen tollen 2. Platz erreicht. Mit über 95 Prozent richtigen Antworten qualifizierten sie sich für das Auswahlverfahren und hatten Glück, gezogen zu werden. Bei der Preisverleihung (siehe Bilder) am 20.01.17 bekamen die Schüler ihre Preise überreicht: Eine Führung hinter den Kulissen des Berliner Doms, ein Gesellschaftsspiel „Codenames“, ein Buch mit Wichtelaufgaben der vergangenen Jahre und Körperbastelbögen.       Schreibworkshop mit Chamisso- Literaturpreisträger 2017 Eine besondere Begegnung mit Sprache und Literatur gab es am 18.1.2017 in der Alten Feuerwache für die 9a. Nachdem sie zunächst etwas über das spannende Leben des Autors Michael Stanarcic, einem mehrfach ausgezeichneten Preisträger, erfuhren, gab es gleich noch ein kleines Einführungsseminar zum Thema "Sprache und Literatur". Im Anschluss daran durften die Schüler dann endlich mit Hilfe einiger Tipps selbst schreiben. Deutsche Schülerakedemie 2016 Nicolai Köhler (10a) wurde bei der Deutschen Schülerakademie 2016, einem bundesweiten Programm zur Förderung besonders leistungsfähiger- und motivierter Schüler, angenommen. Er wird sich in der historisch-ökologischen Bildungsstätte Papenburg u.a. mit Jerusalem als Beispiel für eine "Stadt als Erinnerungsraum" beschäftigen. Herzlichen Glückwunsch! Talentakademie 2016 Benjamin Zeidler (8a) wurde bei der Talentakademie 2016, einem Programm der Länder Berlin und Brandenburg zur Förderung engagierter Schüler, angenommen. Er wird sich in der Seeschule Rangsdorf u.a. intensiv mit Themen rund um Musik auseinandersetzen. Herzlichen Glückwunsch! Jette und Frieder im GRIPS Theater Am 22.4.2016 hatte die Klasse 8a das Glück, noch Karten für die letzte Aufführung des prämierten Stückes ergattert zu haben. So erhielten die Schüler, die sich schon zuvor fächerübergreifend mit der Thematik des Stückes, der Revolution 1848, beschäftigt hatten, die Gelegenheit, die Geschichte vom Kampf um Grundrechte, Liebe und Freundschaft auf der Bühne zu erleben. Führung Druckhaus Spandau Am 15.03.2016 konnte die Klasse 8a in Berlins größten Zeitungsdruckhaus der Frage nachgehen, wie so eine Zeitung eigentlich entsteht. Neben der Größe von Gebäude und Maschinen beeindruckte die Schüler vor allem die Technisierung/ Digitalisierung neben der Handarbeit, die im Druckwesen inzwischen Einzug gehalten hat. Und so ganz nebenbei konnte man viel über interessante Berufe erfahren. Medienarchäologen-was ist das? Dies konnten die Schüler der 7a am 25.9.2014 selbst ausprobieren. Im Berliner Museum für Kommunikation fanden sie in einem Workshop heraus, wie z.B. Morsezeichen, eine Rohrpost oder Unterseekabel funktionieren. In kurzen selbst gedrehten "Erklärfilmen" bewiesen die Schüler, dass sie dies verstanden haben. Es war also ein unterhaltsamer und lehrreicher Ausflug. Besuch im Bundeskanzleramt Am 19.5.2014 besuchte die Klasse 6a das Kanzleramt. Bereits der Einlass war spannend: Hatte jeder seinen Ausweis dabei? Versuchte niemand, Verbotenes zu schmuggeln? Da dies nicht der Fall war, konnten die Schüler z.B. den Raum für die wöchentlichen Regierungssitzungen, den Ort der Pressekonferenzen oder die Dolmetscherkabinen erklären lassen. Entlang der Kanzlergalerie waren Geschichtskenntnisse gefagt. Es war ein insgesamt lehrreicher und interessanter Ausflug. Nur die Kanzlerin war leider nicht zu sehen. Zeitreise Am 27.03.2014 reiste die Klasse 6a per S-Bahn ins Mittelalter. Im Museumsdorf Düppel in Berlin Zehlendorf konnte man alles über den mittelalterlichen Hausbau erfahren. Es ging aber auch um die Nahrungs- und Kleidungsherstellung für die Bewohner. Handwerklich konnten die Schüler sich selbst ausprobieren und feststellen, dass das Leben im Mittelalter doch ganz schön beschwerlich war. Klasse 6a am 19.2. beim Tag der Naturwissenschaften an der TH Wildau Auch in diesem Jahr konnte sich unsere 6. Klasse in den Kategorien Physik, Mathematik, Biologie und Erdkunde mit zwei weiteren LUBK- Klassen aus Königs Wusterhausen und Blankenfelde messen. Außerdem gab es Führungen über das Universitätsgelände. In den Wettbewerben belegte Felix Schwips den 1.Platz und Luisa Köhler den 3. Platz. Sicher im Netz Am 30.1.2014 kam in die Klasse 6a ein besonderer Gast: Ingo Legler vom Berufsverband Datenschutz nahm sich ehrenamtlich zwei Stunden Zeit, sich mit den Schülern über Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte und vieles mehr zum Thema Datenschutz im Internet auszutauschen. So staunten die Schüler, wie schnell ein Passwort zu knacken ist und wie schnell es teuer werden kann, wenn man ein fremdes Foto verschickt. Viele nahmen sich vor, noch am Nachmittag ihre Technik mit ein paar kleinen Tricks sicherer zu machen. Projekt „Fragen an die Zeit von 1933-1945“ der 6a In einem Projekt beschäftigt sich die Klasse 6a mit der Zeit von 1933-1945. Den Auftakt der einzelnen Projektstunden und -Tage bildete eine Lesung der Autorin Anne Voorhoeve in der Alten Feuerwache. Dort stellte sie ihr Buch „Liverpool Street“ vor, in dem aus Sicht eines jungen jüdischen Mädchens die Kindertransporte nach England 1938/39 beschrieben werden. Im Anschluss gab es viele Fragen bzw. Diskussionsbeiträge. Weiterhin wurde der Beitrag des Vereins „Kind und Kegel“ zum History Award „N. Israel – Die Geschichte eines Berliner Kaufhauses“ gezeigt, an dem u.a. Schüler der Klassen 5a, 6a, 7a mitgewirkt hatten. In dem Film geht es um die Geschichte der Familie Israel aus Schulzendorf. In weiteren Veranstaltungen wird die 6a noch mehr über die Zeit von 1933-1945 vor allem auch in der Umgebung Eichwalde erfahren. 3D und die Graphentheorie Am 23.10.2013 war die 6a an der TU Berlin im Matheon eingeladen. Anhand kurzer theoretischer Einführungen zur Graphentheorie und anschließendem Modellbau dachten die Schüler unter Anleitung von Studenten u.a. über das Entstehen von Routenplanern nach. Außerdem wurde ihnen im 3-D-Labor eine entsprechende Anwendung gezeigt. Alles in allem eine sehr gelungene Exkursion. Interkultureller Workshop – Luc Degla in der Alten Feuerwache Am 13.11.2013 bot sich für die Klassen 6a und 8a die Gelegenheit, den Ingenieur und Autor Luc Degla aus Benin kennenzulernen. Er las selbst geschriebene Geschichten und erzählte aus seinem Leben zwischen Benin, Moskau und Braunschweig. Außerdem gab es Gelegenheit zu Austausch und Fragen. „Lustig!“, „Interessant!“, „Spannend!“, das sind nur einige der positiven Schülermeinungen dazu im Nachhinein. Forschertour im Spreewald Am 19.09.2013 konnte die Klasse 6a in Lübbenau Flora und Fauna an vier Stationen etwas genauer erkunden. Auf dem Forscherkahn, ausgerüstet mit Mikroskopen, Bestimmungsbüchern und Keschern konnte das Wasser mit seinen Lebewesen studiert werden. Bei der Waldstation erfuhr man alles über die geschickte Tarnung kleiner Lebewesen. Die Tauschstation beinhaltete die nicht einfache Aufgabe, Menschen für das Thema „Naturschutz“ zu interessieren. Die vierte Station beinhaltete die eigene Herstellung von Kräutersalz und die dazugehörigen Butterstullen. Alles in allem eine lohnenswerte und schöne Exkursion. Prävention: Theater gegen Mobbing Am 16.08.2013 war das Theater Eukitea in der Aula des Humboldt-Gymnasiums Eichwalde zu Besuch. Thema des Stücks „Raus bist du!“ für die 6. und alle 7.Klassen der war Schule war das alltäglich mögliche Mobbing. Gezeigt wurde das Hineinschlittern, aber auch Wege aus einer Spirale von Auschluss und Angst. Hilfe zum Thema findet man u.a. unter www.jugendschutz-brandenburg.de oder www.nummergegenkummer.de